Ein Jahr lang war Jen aus den USA bei uns, und wir verdanken ihr dieses Rezept:

Thunfischnudelauflauf

Man braucht nur:  - ca. 300 g Nudeln
- eine kleine Dose Champignons, 3. Wahl
- eine Dose Thunfisch
- ein paar Stücke und ein paar Scheiben Käse (Gouda, Edamer, 100 g?)

Die Zutaten werden in einer Auflaufform zwischen die gekochten Nudeln gemischt und noch mit den Käsescheiben abgedeckt. Ein Teil des Thunfischöls darf mit in die Form. Dann überbacken, bis der Käse braun wird. Fertig.

Es gibt dann noch die Innenansicht dazu:

Es gehört zu den Gerichten, bei denen ich erst dann aufhören kann zu essen, wenn ich so viel gegessen habe, dass mir schlecht wird. (Leider kennen wir viel zu viele von dieser Art Rezepte :-/)

Und wenn mich einer fragt, was man am besten dazu trinkt: Ich trinke sowieso nur Cola...

Back Home (= zurück nach Hause???)

Bei dem rücksichtslosen Fang von Thunfischen sterben millionenfach auch Delphine in den Treibnetzen der Thunfischfänger. Der Konsum von Thunfischen wäre kein sehr umweltfreundliches Verhalten, wenn die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) nicht mittlerweile erreicht hätte, dass (nach eigenen Angaben) 95% der deutschen Importeure nur noch Thunfisch importieren, bei dessen Fang keine Delphine gefährdet wurden.

Hier ist die Liste der anerkannten Thunfischimporteure,
herausgegeben von der Gesellschaft zur Rettung der Delphine.

Letzte Aktualisierung: 5. November 2006 Uwe Beis